Auslandskrankenversicherung für Studenten in Kanada

Ein Auslandssemester in Kanada ist etwas ganz Besonderes. Dieses vielseitige und aufregende Land hat den Studenten vieles zu bieten. Je nachdem, für welche Region man sich entscheidet, kann man ganz unterschiedliche Präferenzen setzen. Im Westen in der Umgebung Vancouvers findet sich ein regelrechtes Paradies für Sportbegeisterte: Surfen auf Vancouver Island und Ski- oder Snowboardfahren in den Rocky Mountains. Der Osten dagegen überzeugt bei Toronto mit Großstadtfeeling und zugleich mit wunderschöner Natur. Die großen Seen und weiter südlich die Niagara-Fälle sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch im Norden an der Grenze zu Alaska finden sich wilde und unberührte Landschaften und wer in der Region Quebec studieren möchte, kann dies gleich in zwei Sprachen tun: Englisch und Französisch. Doch nicht nur die Landschaften können bezaubern, auch die Lebensweise und die Menschen haben ihren ganz eigenen Charme. Offenheit steht hier im Vordergrund, die Menschen gehen auf einen zu und interessieren sich aufrichtig für einen, selbst wenn man sich gerade erst seit 5 Minuten kennt. Für Studenten im Auslandssemester ist dies eine besonders tolle Eigenschaft, da sie es ungemein erleichtert, neue Leute kennen zu lernen und sich wohl zu fühlen. Kanada ist in jedem Fall eine Überlegung und einen Besuch wert.

Das Studium selbst wird einem für die Zukunft sicherlich viel bringen. Angesehene Lehrveranstaltungen und wichtige Schlüsselkompetenzen für den späteren Job können im Auslandssemester übermittelt werden.
Nach dem aufwändigen Bewerbungsverfahren ist man dann umso glücklicher, wenn die lang ersehnte Zusage endlich angekommen ist. Dann kann man sich voller Enthusiasmus und Vorfreude in die Vorbereitungen stürzen.

Einen wichtigen Punkt stellt hierbei die Krankenversicherung dar. In Kanada hat der Schutz der deutschen Versicherung in der Regel keine Wirkung mehr und es ist daher notwendig, sich um eine zusätzliche Krankenversicherung zu kümmern. Das kanadische Gesundheitssystem ist, wie die meisten, teurer als das in Deutschland. Ohne ausreichende Versicherung bleiben daher schon bei wenig Arztbesuchen hohe Kosten an einem hängen. Bei den kanadischen Grundversicherungen sind zum Beispiel Krankenwagenfahrten, Medikamente und Arzneimittel sowie Zahnarztkosten nicht abgedeckt. Es ist daher für ausländische Studenten sinnvoller, in Deutschland eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, welche alle nötigen Leistungen beinhaltet. Über die Möglichkeiten einer Auslandskrankenversicherung sollte man sich rechtzeitig informieren.

Die meisten deutschen Versicherungsanbieter haben auch Auslandskrankenversicherungen in ihrem Sortiment. Es lohnt sich, verschiedene Anbieter und Modelle miteinander zu vergleichen, da nicht immer das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben ist. Informiert man sich, beim bisherigen Versicherungsanbieter über die erbrachten Leistungen der bisherigen Versicherung im Ausland, kann man auch gleich eine Beratung zu Auslandskrankenversicherungen machen. Diese ist zwar vermutlich nicht objektiv aber man bekommt schon einmal einen Überblick, wie so etwas aufgebaut ist.

Daraufhin kann man entweder die Homepages verschiedener Versicherer durchforsten oder persönliche Gespräche vereinbaren. Wem das zu stressig und zeitaufwendig ist, der kann auch einen Blick auf die Angebote von MAWISTA werfen. Der Online-Versicherungsvermittler ist spezialisiert auf die Bedürfnisse von Studenten im Auslandsaufenthalt. Die Studententarife umfassen alle notwendigen Leistungen und sind zudem für Studenten erschwinglich.

Die MAWISTA Studentenversicherungen verlangen keine zusätzlichen Beiträge für Aufenthalte in den USA oder Kanada, wie es bei vielen anderen Versicherungen der Fall ist. Wichtige abgedeckte Leistungen im Ausland sind ambulante und stationäre ärztliche Behandlung, zahnärztliche Behandlungen, Arzneimittel und Medikamente, Bergung und Transport ins nächstgelegene Krankenhaus sowie im Extremfall einen Rücktransport nach Deutschland. Man möchte sich vor dem Auslandsaufenthalt eigentlich keine Gedanken über solche Dinge machen, doch leider kann man sich nie sicher sein, einen Unfall zu haben oder sich eine andere Verletzung zuzuziehen. Auch eine normale und harmlose Krankheit kann einen oder mehrere Arztbesuche beinhalten. Für Studenten ist der Auslandsaufenthalt auch ohne zusätzliche Kostenberge eine teure Angelegenheit und so bieten die Studententarife von MAWISTA eine günstige Alternative zu Schuldenbergen und auch zu vielen anderen Anbietern.

Um die Auslandskrankenversicherung abzuschließen, ist es lediglich notwendig, ein Online-Antragsformular mit den wichtigsten Angaben zur eigenen Person auszufüllen. Man kann außerdem zwischen drei Tarifstufen wählen und die Laufzeit flexibel auf die Dauer des eigenen Aufenthaltes anpassen. In den stressigen Zeiten der Vorbereitung ist dies eine unkomplizierte Art, schnell die passende Versicherung zu finden und zu buchen. Den Vertrag bekommt man dann natürlich zugeschickt. Bei Fragen steht das Team der MAWISTA Versicherungsspezialisten ebenfalls zur Verfügung.

Mit der richtigen Versicherung können die nächsten Schritte der Vorbereitung in Angriff genommen werden und während der Abreisetermin immer näher rückt, steigt die Vorfreude auf die kommende Zeit ins Unermessliche. Eine Zeit voller Erfahrungen und wichtiger Eindrücke, die einen verändert und die man sein Leben lang nicht mehr vergisst.